P
Günterstal
...seit 1996 - die schönsten Waldkindergärten in Freiburg

Team

 

Ersin Yalcin (Gruppenleitung)

 

  • Seit 2012 im Waldkindergarten Freiburg e. V. beschäftigt
  • Ausbildung an der Merianschule
  • Anerkennungsjahr in der Gruppe Schönberg
Die Natur wird unmittelbar erlebt und zusammenhängend begriffen. Zusammenhänge werden sinnlich erfahren und Sinneszusammenhänge nachvollzogen, z. B Jahreszeiten, Wachstumsprozesse. Durch den Aufenthalt an der frischen Luft wird die körperliche und psychische Gesundheit gestärkt! Die Grob- und Feinmotorik wird geschult und der behutsame Umgang mit jeder Art von Leben wird erfahren und gelernt. In den Waldkindergarten bin ich durch mein Anerkennungsjahr in der Gruppe Schönberg gekommen. Da hat sich alles bestätigt, was für mich vorher nur Theorie war!

 

Miriam Krug

 

  • Erzieherin seit 2013
  • Zusatzqualifikation Heim- und Heilerziehung 2012
  • Weiterbildung zur Spracherzieherin 2013
  • Singmentorin
Geboren in Berlin, aufgewachsen in einem kleinen Dorf am Bodensee, hatte ich das Glück meine Kindheit in und mit der Natur zu verbringen. Diese Zeit hat mich sehr geprägt. Erde in den Händen zu fühlen, Wind und Regen im Gesicht zu spüren, auf Baumstämmen balancieren,das Gefühl von kalten Händen die sich, unter warmen Wasser kribbelnd wieder aufwärmen, Stroh in den Socken, der Geschmack von Tannennadeln, das Geräusch von Feuer, der Geruch von Schnee bevor er fällt, das Geräusch von zerberstenden Eis, die Freude etwas zu sehen, das sonst keinem auffällt(...).
Die Natur bietet eine unendliche, sich jeden Tag aufs neue entfaltende, Spiel- und Erlebnisswelt.

 

Gruppenmotto

Bäume haben etwas wesentliches gelernt: nur wer einen festen Stand hat, und trotzdem beweglich ist, überlebt die starken Stürme

 

Besonderheiten

Mit der Gruppe Günterstal wurde der erste Waldkindergarten Freiburgs 1996 eröffnet. 1998 bekam der Kindergarten eine Hütte, die mit einem Holzofen und einem Hochbett ausgestattet ist. Neben der Hütte befindet sich mittlerweile zusätzlich ein kleiner Schuppen, in dem Holz, Schlitten, Werkzeug und anderes Material aufbewahrt werden. Vor der Hütte liegt eine große Wiese, die wir ebenso nutzen wie Steilhang, Wassergraben und viele verschiedene Plätze im Wald um uns herum. Außerdem liegen in unmittlerbarer Nähe unsere Ausflugsziele Horben und der Schauinsland, die wir gerne aufsuchen.

 

Standort

Die Gruppe Günterstal liegt am Ortsrand von Günterstal unterhalb des St. Lioba Klosters und des Sternwaldes. Mit der Straßenbahnlinie 2 erreichbar, Haltestelle Wiesenweg, den Wiesenweg entlang gehen, geradeaus weiter Richtung Waldparkplatz. Unmittelbar daneben befindet sich die Hütte.

 

Kooperationen

  • Loretto-Grundschule
  • Waldkinder e. V., die in unserer Nähe einen Bauwagen haben
  • Katholischer Kindergarten Liebfrauen in Günterstal
  • Mit dem Landwirt, der in unmittelbarer Nähe Wiesen und Felder bewirtschaftet

  

> Kontakt <